Archiv für den Monat: Juli 2016

Kokosnusswasser

Published / by skelpo / Leave a Comment

Das Kokosnusswasser stellt sich vor

Kokosnusswasser, oder die Kurzform „Kokoswasser“ ist immer mehr im Kommen. Kein Wunder, denn dieser hippe, natürliche Drink hat jede Menge tolle Eigenschaften und ist obendrein auch noch super lecker! Viele seiner gesunden Eigenschaften sind uns schon vom Kokosöl bekannt.

Kokosnusswasser wird schon seit hunderten von Jahren von den Bewohnern der tropischen Gegenden dieser Welt als leckere, gesunde Erfrischung geschätzt. Die Kokosnüsse aus denen das Kokoswasser gewonnen wird sehen wie grüne oder gelbfarbene riesige Nüsse aus und wachsen auf den bekannten Kokospalmen.

Mit einer Machete oder mit speziellen Schneidevorrichtungen werden sie von den Bewohnern der Tropen geerntet und aufgeschlagen. In der Kokosnuss befindet sich eine klare Flüssigkeit, die je nach Reifegrad der Nuss besonders erfrischend oder leicht bis sehr süßlich schmeckt.

Eine Kokosnuss hat es in sich: sie enthält richtig viel Flüssigkeit, immer etwa zwischen 500 und 1000 ml. Die Einheimischen trinken das Kokosnusswasser direkt aus der Frucht. Doch auch in den kühleren Gefilden müssen wir zum Glück nicht mehr auf diesen Genuss verzichten: endlich gibt es immer mehr Firmen, die Kokosnusswasser aus der Nuss ernten und schonend verpackt in unseren Supermärkten verkaufen.

Die Kokosnuss wird dafür etwa fünf Monate vor der Endreife geerntet. Am besten eignet sich die Kokosnusssorte „King Coconut“, denn zu diesem Erntezeitpunkt enthält sie das meiste Fruchtwasser. Je reifer die Nuss wird, desto geringer wird der Flüssigkeitspegel.

Die grüne Kokosnuss enthält übrigens auch Kokosnussfleisch. Es ist weiß und hat eine geleeartige bis feste Substanz. Sie gibt dem Kokosnusswasser ihr frisch-süßes Aroma. Weiterlesen